:::: MENÜ ::::
  • interaktive Mitarbeiterplanung

    interaktive Mitarbeiterplanung

  • compose your success

    compose your success

  • Balkenplan / Gantt

    Balkenplan / Gantt

  • Ressourcen / Rollenplanung in Monaten

    Ressourcen / Rollenplanung in Monaten

  • Earned Value

    Earned Value

  • Dashboard

    Dashboard

  • so einfach wie Excel

    so einfach wie Excel

  • Kosten- / Budgetplanung

    Kosten- / Budgetplanung

  • Auswertung Ressourcen incl. Kapazität

    Auswertung Ressourcen incl. Kapazität

Neuigkeiten

  • Apr 11 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: saprima®: Agiles PM inklusive Ressourcenmanagement am 19.04.2018 um 11:00Uhr
Webinare

Webinar: saprima®: Agiles PM inklusive Ressourcenmanagement am 19.04.2018 um 11:00Uhr

Muss man wirklich auf Ressourcenmanagement verzichten, wenn man agile Methoden zur Abwicklung von Projekten verwendet?

Inzwischen haben sich agile Methoden zur Abwicklung von Projekten etabliert. Für agile PM-methode gibt es schon sehr viele visuelle Tools, welche die Abarbeitung der Projekte sehr gut unterstützen. KANBAN ist hierfür das Schlagwort!

Um die Durchführbarkeit von zukünftigen Projekten zu beurteilen, ist es unter anderem unerlässlich, die Verfügbarkeit der Ressourcen zu prüfen. Dies erfolgt sehr oft in Excelsheets etc. Die Abarbeitung der Projekte nach agiler Methode (SCRUM), wird dann von KANBAN Tools unterstützt. Dadurch, dass die Planung und die Abarbeitung der Projekte in verschiedenen Tools erfolgt, geht die Information, welche Ressource an welchem Projekt, mit wieviel Aufwand arbeitet, verloren.

Im Webinar am 19.04.2018 um 11:00 Uhr zeigen wir Ihnen, wie Portfoliomanagement, Ressourcenmanagement und Abarbeitung von Projekten nach agiler Methode im Tool saprima® funktioniert!

Anmeldung Webinar <hier>

Download Whitepaper <hier>

  • Mär 07 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: Warum ist es schwierig Ressourcenmanagement zu leben? am 15.03.2018 um 11:00 Uhr
News

Webinar: Warum ist es schwierig Ressourcenmanagement zu leben? am 15.03.2018 um 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar am 15.03.2018 11:00 Uhr

Ressourcenmanagmeent wird in jedem Unternehmen, ja sogar egal wie viele Mitarbeiter es hat, auf irgendeine Art gemacht. Ressourcenmanagement für den nächsten Zeitraum funktioniert meistens, da es von Ressourcenverantwortlichen / Teams durchgeführt wird, mit einer Mitarbeiterzahl von max. 15 Mitarbeitern. Da hier oft kurzfristige Entscheidungen getroffen werden müssen (Krankheit etc.), wird dies meistens ohne Toolunterstützung gemacht und nur selten hinterher in Tools wie Excel eingetragen. Wie sieht es aber mit der Planung weiter nach vorne aus. Antworten auf die Frage: „Können wir ein bestimmtes Projekt aus Ressourcensicht in 6 Monaten durchführen?“, sind oft nur Bauchentscheidungen!

Warum können wir diese Frage nur ungenügend auf Zahlen gestützt beantworten?

–          Ressourcenmanagement wird, für jede Abteilung,  in verschiedenen Excel-Tools  gemacht?

–          Verschiedene Methoden zur Abarbeitung von Projekttätigkeiten werden angewandt!

–          Auswertungen werden erst dann erstellt, wenn Sie vom Management gefordert werden!

–          Projekte und Projektideen, werden in verschiedenen Tools bzw. Excelsheets gepflegt!

–          Es gibt keinen gemeinsamen Ressourcenpool!

–          Rollenplanung geht nicht in Mitarbeiterplanung über!

Im Webinar zeigen wir Ihnen, wie es doch funktionieren kann!

  • Mär 07 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für saprima Version 4.1
News

saprima Version 4.1

Allgemeines zur neuen Versionen von saprima®

saprima® wurde von Anfang an als dynamisches, flexibles und schnell an Kundenerfordernisse anpassbares System entwickelt. Dies wurde auch in der Version 4.1 konsequent weitergeführt. So besteht die Möglichkeit, schnell auf Anfragen von Kunden reagieren und diese schnell umzusetzen zu können. Da wir Kundenanforderungen immer versuchen, dynamisch und parametrierbar zu implementieren, gelingt es uns, saprima® mit Funktionen aus der Praxis ständig zu erweitern und einen Release-Zyklus von ca. 6 Monaten einzuhalten. Die Architektur von saprima® erlaubt es, dass Funktionen speziell für Kunden entwickelt wurden und nicht in den Standard übernommen werden, in den neuen Versionen wieder lauffähig sind.

 

saprima® Version 4.1

Wegen Performanceoptimierung, wurden erstmals in der Version 4.1 Änderungen im Backend durchgeführt. Zusätzlich wurden einige Usecases optimiert, z.B. kann man jetzt auch Resourceplanung im GANTT-Usecase durchführen.

Definieren einer Kennwortrichtlinie

Um dem neuen Datenschutzgesetz (DS-GVO) genüge zu leisten, kann man jetzt eine Kennwortrichtlinie definieren. Dies ist natürlich nicht nötig, wenn die Passwörter z.B. mit Active-Directory synchronisiert werden.

Änderungen der Tabs im Usecase Initiativen

Im Usecase Initiativen wurde der Tab Ressourcenzuweisungen in Berechtigung umbenannt. Hier kann man nur noch den Usern Berechtigungsrollen auf Initiativen zuweisen und nicht wie Vorher auch Aufwände auf Initiativen planen. Dies geschieht jetzt nur noch im Usecase Ressourcenplanung. Natürlich auch in den anderen Usecases wie Bucketplan, Ressource – Bucketplan und Ressourcenplanung.

Zusätzlicher Tab für abstrakte Ressourcen (Skills)

Im Usecase Ressourcen steht jetzt ein Tab abstrakte Ressourcen zu Verfügung. Hier kann man jetzt auch den abstrakten Ressourcen (Skills) Mitarbeiter zuweisen. Bis zur Version 4.0 konnte man nur den Mitarbeiter über den Tab Fertigkeiten eine n Skill zuweisen. Problem war dabei immer, dass man keine Ansicht hatte, welche Mitarbeiter haben einen bestimmten Skill.

Ressourcenauswahldialoge im Usecase Bucketplan

Je nach Einstellung, werden jetzt die Aufwände einer abstrakten Ressource (Skill) angezeigt:

  • Nur Aufwände von einer abstrakten Ressource zugewiesenen Mitarbeitern
  • Nur Aufwände von Ressourcen die in einer Initiativezuweisung der abstrakten Ressource zugewiesen sind
  • Alle Aufwände die auf die abstrakte Ressource selbst zugewiesen sind
  • den Aufwand der abstrakten Ressource selbst

Filterdefinition im Layout speichern

Die Filter eines Auswahldialogs werden jetzt im jeweiligem Layout gespeichert. Voraussetzung dafür ist, dass bei globalen Layouts auch ein globaler Filter gewählt wird. Bei einem userspezifischen Layout muss ein userspezifischer Filter gewählt werden.

Logmeldungen im Usecase JOBS

In dieser Version werden die Logmeldungen die während eines Joblauf‘s erzeugt werden, direkt in Browserfenster angezeigt. In den vorhergehenden Versionen wurden die Fehlermeldungen in einem Log-File auf dem Server gespeichert. Daher konnten sie vom User nicht eingesehen werden.

Änderungen im Backend

Objekte Ressourcezuweisung und RessourceQuantity wurden voneinander getrennt. Das Ressourcequantity wurde zur Performanceoptimierung direkt mit den Initiativen verknüpft. Die Ressourcezuweisung zu einer Initiative, dient jetzt nur noch zur Rechtesteuerung.

Das Layout Format wurde von XML zu JSON geändert.

Neue Jasperserver Version 6.4.2

Die Version 6.4.2 des Jasperservers® von Tibco® wurde in saprima® eingebunden.

  • Feb 07 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: saprima® Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement
Webinare

Webinar: saprima® Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement

Anmeldung  Webinar am 15.02.2018 um 11:00 Uhr

Die Übersicht über Ressourcen ist immer noch Thema Nummer 1 in den Unternehmen. Die Einführung ist nicht trivial, es erfordert Disziplin von Projektleitern und Ressourcenverantwortlichen, und die kompletten Projektdaten in einem System.

Was ist integriertes Ressourcenmanagement?

In vielen Unternehmen findet Ressourcenmanagement so oder so ähnlich satt:

  • Terminplanung in MS Project oder anderem Terminplanungstool
  • Budget und Kostenplanung im ERP System
  • Ressourcenmanagement in MS Excel
  • oder Terminplanung in MS Project und abarbeiten des Projektes nach SCRUM in einem Kanban Tool

„Eine Ressource (Mitarbeiter) wird in verschiedenen Projekten für den gleichen Zeitraum mehrmals zu 100% verplant“

Mit saprima® verfolgen wir folgenden Lösungsansatz:

  • Projektdaten in aus versch. Tools importieren oder direkt in saprima® erfassen
  • Ressourcenstammdaten in saprima®
  • Mitarbeiter in laufenden Projekten verplanen
  • Rollenplanung für noch weit in der Zukunft liegende Projekte
  • Nutzung vom integriertem „KANBAN Tool“
  • Einführung des Ressourcenmanagements schrittweise (agil)

Melden Sie sich zum Webinar am 15.02.2017 um 11:00 Uhr an, wir zeigen Ihnen, wie einfach es  in saprima® ist, den kompletten Überblick über die Ressourcen zu erhalten.

  • Jan 11 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: saprima® Projektmanagement modular aufbauen! am 18.01.2018 11:00 Uhr
Webinare

Webinar: saprima® Projektmanagement modular aufbauen! am 18.01.2018 11:00 Uhr

Webinar: saprima® Projektmanagement modular aufbauen! am 18.01.2018 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar hier!

Wo fängt Projektmanagement an und wo hört es auf?

Die Antwort auf diese Frage ist in jedem Unternehmen unterschiedlich. Für manche fängt Projektmanagement bei der Idee für ein Vorhaben an, für andere beginnt ein Projekt erst bei der Realisierung. In einigen Fällen ist nur die Terminplanung schon Projektmanagement und für andere sind Ideenmanagement, Portfoliomanagement, Terminplanung, Ressourcenmanagement, Kostenmanagement, Soll- / Ist-Vergleiche, agile Methoden … unabdingbare Bestandteile des „Projektmanagements“. Oft hängt von der Projektart ab, welche Disziplinen des Projektmanagements für die Durchführung eines Projekts angewendet werden müssen.

Im Webinar zeigen wir Ihnen:

Wie Sie mit saprima® z.B. mit Rollenplanung anfangen können, danach das Ideen- und Portfoliomanagement einführen und schließlich Ressourcenmanagement auf Mitarbeiterebene implementieren.

„saprima® ermöglicht eine modulare Implementierung von verschiedenen Projektmanagementdisziplinen in einem Tool“

 

  • Jan 10 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für Mit saprima® Projektmanagement modular aufbauen
Whitepaper

Mit saprima® Projektmanagement modular aufbauen

Wo fängt Projektmanagement an und wo hört es auf?

Für manche fängt Projektmanagment bei der Idee für ein Vorhaben an, für andere beginnt ein Projekt erst bei der Realisierung. In einigen Fällen ist die Terminplanung schon Projektmanagement und in für Andere sind Ideenmanagement, Portfoliomanagement, Terminplanung, Ressourcenmanagment, Kostenmanagement, Soll- / Istvergleiche, agile Methoden … unabdingbare Bestandteile des „Projektmanagements“. Oft hängt es in den Unternehmen von der Projektart ab, welche Disziplinen des Projektmanagements für die Durchführung eines Projekts angewendet werden müssen.

Müssen zwingend alle Disziplinen von Projektmanagement angewendet werden?

Es durchaus sinnvoll alle Disziplinen von Projektmanagment anzuwenden. Natürlich darf, und das ist der springende Punkt, der Aufwand für Projektmanagement nicht den Nutzen übersteigen. So ist es sicher sinnvoll, alle Projekte gemeinsam zu betrachten und sie nach Prioritäten einzuordnen. Denn, wenn Probleme auftreten, seien es Probleme aus Kostensicht oder wegen Ressourcenknappheit, muss sofort entschieden werden können, welches Projekt die knappen Ressourcen bekommt, bzw. in welchem Projekt das Budget nicht herabgesetzt werden darf. Terminplanung ist wichtig um Fertigstellungstermine zu kommunizieren. Jede Disziplin hat sicher Ihren Vorteil und wird in irgendeiner Art, entweder mit oder ohne Tool, in jedem Unternehmen durchgeführt. Es kommt nur auf die Detailierung der Planung an. So kann man z.B. Ressourcen minutengenau auf sehr detaillierte Vorgänge mit sehr viel Planungsaufwand planen oder es reicht eine Planung auf Rollenbasis je Monat oder sogar je Quartal.

Warum eignet sich saprima® besonders als Projektmanagementtool?

                                                              

Durch die Architektur von saprima® und dem Datenmodell nach DIN  69901-4, ist es möglich alle gängigen Methoden und Funktionen des Multiprojektmanagements in saprima® abzubilden. Es ist unerheblich ob die Daten direkt in der saprima® Weboberfläche eingegeben oder aus anderen Systemen importiert werden. Über das saprima® Backend werden die Daten normiert in die Datenbank geschrieben und stehen so für die weitere Bearbeitung, und für Auswertungen im mitgeliefertem BI-System von Jaspersoft zur Verfügung. Die Daten können auch von saprima®, für ein beim Kunden vorhandenes BI-System, zur Verfügung gestellt werden. In derPraxis können Sie also in einem Projekt Terminplanung mit Vorwärts- Rückwärtsrechnung und Ressourcenplanung durchführen und in einem anderen Projekt nur auf Projektebene Rollenplanung durchführen. saprima® wird Ihnen die Daten normiert im integriertem BI-System für jegliche Auswertungen zur Verfügung stellen. Durch die flexiblen Importmöglichkeiten ist es nicht notwendig, dass Sie alle Disziplinen in saprima® durchführen, sie könen z.B. Terminimportieren und Portfoliomanagement, Ressourcenmanagement… in saprima® erledigen. Wichtig ist eine Gesamtbetrachtung aller in einem Unternehmen zu realsierenden Projekte, gemeinsam auswerten zu können.

                                                                 

Wie kann saprima® implementiert werden!

Da saprima® alle Disziplinen des Projektmanagements unterstützt ist es eigentlich unerheblich mit welcher Disziplin und in welchem Detaillierungsgrad man mit der Implementierung beginnt. So kann man auf Projektebene mit der Rollenplanung beginnen, weil als notwendigste Information, die Auslastung der Mitarbeiter auf Rollen- oder Abteilungsebene benötigt wird. Im Anschluss kann man sich um die Themen Terminplanung, Kostenmangement etc. kümmern. Meistens ist Portfoliomanagment dann ein Abfallprodukt, da man z.B. für die Rollenplanung alle Projekte in  saprima® und somit in einer Datenbank gespeichert hat. Genauso kann man auch mit Portfoliomanagment oder Ideenmanagement beginnen und später mit Rollen- bzw.  Ressourcenplanung fortfahren. Durch die flexiblen Import- und Schnittstellenmöglichkeiten ist es möglich, Mitarbeiter in ihren gewohnten Tools (Excel, MS Project etc.) weiterhin arbeiten zulassen, und von  saprima® nur die komfortablen BI-Funktionalitäten zu verwenden. Man kann sich also für den Einstieg verschiedenste Szenarien vorstellen, die später ausgebaut werden können. Der wichtigste Grundsatz ist:

„Der Planungsaufwand darf den Nutzen nicht übersteigen!“

 

  • Dez 04 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für saprima® Webinar: Wie reif ist Ihr Ressourcenmanagement? am 14.12.2017 um 11:00 Uhr
Webinare

saprima® Webinar: Wie reif ist Ihr Ressourcenmanagement? am 14.12.2017 um 11:00 Uhr

Anmeldung zum Webinar hier!

Folgende Themen erwarten Sie in diesem Webinar, welches durch uns und unserem Consulting-Partner proadvise GmbH durchgeführt wird:

  • Vorstellung „Ressourcen-Management-Reifegrad-Modell“ durch Fa. proadvise
  • Umsetzungsbeispiele mit saprima® durch saprima GmbH

 Das RMRM ist ein Modell zur Evaluierung des Reifegrades des Ressourcenmanagements in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Abteilung. Es ermöglicht Ihnen das auf Ihre Voraussetzungen angepasstes und optimiertes Ressourcenmanagement erfolgreich einzuführen und langfristig zu betreiben. Mit dem RMRM erhalten Sie eine klare Übersicht, auf welchem Reifegrad Sie sich aktuell befinden und wie Ihre Ressourcenmanagementstrategie definiert sein sollte.

Geprüft und evaluiert werden 5 Reifegradebenen, welche eine logische Steigerung der Detaillierung von Ressourcenmanagement abbilden.  Jede dieser Reifegradebenen wird anhand von 7 gemeinsamen Dimensionen bemessen.

saprima® unterstützt Sie in allen Ebenen Ihres Reifeigrades und ermöglicht Ihnen einen leichten Aufstieg von Ebene zu Ebene.

Zum Beispiel ist es in saprima® möglich auf allen Projektstrukturebenen, egal ob Portfolio, Programm, Projekt, PSP oder Vorgangsebene eine Ressourcenplanung durchzuführen. Dabei ist möglich verschieden Ressourcenplanungsmethoden anzuwenden.

 

„saprima® unterstützt Sie in allen Ebenen

des

Ressourcen-Management-Reifegrad-Modells“

 

 

Ihr,

Team der saprima GmbH

und

proadvise GmbH

  • Nov 02 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für saprima® als zentrale Projektmanagement – Plattform
Webinare

saprima® als zentrale Projektmanagement – Plattform

Webinar: saprima® als zentrale Projektmanagement – Plattform am 09.11.2017 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar hier!

Daten die in den verschiedenen Projektphasen entstehen und für Entscheidungen wichtig sind, werden meistens in verschiedenen Tools verwaltet.

Projekt in sehr früher Phase (Angebot) im CRM System – Projektportfolio in MS Excel – Angebotskalkulation in Excel oder Kalkulationstool – Budgetierung in SAP – Terminplanung in Terminplanungstool wie MS Project – Ressourcenmanagement in MS Excel – Projektreporting in Excel usw.

Dies führt dazu, dass eine Gesamtsicht auf die Projektdaten nur mit sehr viel manuellen Aufwand ermöglicht werden kann. saprima® kann sowohl als standalone Projektmanagementtool verwendet werden, welches alle Projektmanagement Disziplinen unterstützt, als auch als Plattform für die Integration von allen relevanten Projektmanagementdaten.

„Projektmanagementdaten werden für eine

weitere Bearbeitung nach saprima® importiert

und für globale Auswertungen normiert!“

 Durch die Architektur und dem DIN Datenmodel (DIN-69901-4), können Daten aus verschiedenen Tools in die saprima® Datenbank integriert werden

  • Import von Tools wie, SAP – EXCEL – MS Project – Oracle Primavera usw.
  • saprima® ein Multiprojektmanagement Tool
  • Kennzahlen können zentral errechnet und in einer BI Umgebung ausgewertet werden
  • Möglichkeit von kundenspezifischen Regeln über Ruleengine
  • Daten können importiert und in der saprima® Weboberfläche ergänzt werden
  • saprima® reine Webanwendung HTML5

 

 

  • Okt 05 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für Kostenloses saprima Kanban Board
News

Kostenloses saprima Kanban Board

saprima® stellt Ihnen, in der Version 4.0, ein Kanban Board für Android uns iOS kostenlos zur Verfügung. Mit diesem Kanban Board können Sie nach der Registrierung, mehrere Aufgaben (Stories) verwalten. Sie können Planwerte zuweisen, Planstart und Plan Ende setzen. Und die Ist-Daten pro Aufgabe eingeben. Diese Daten werden in der Cloud im saprima® Backend gespeichert. Einfache Aufgaben können mit diesem Kanban Board erstellt und abgearbeitet werden.

Dieses Kanban Board ist auch in der saprima® Vollversion verfügbar. Hier können Sie mehr Projekte verwalten und Portfolio- und Ressourcenmanagement durchführen, egal welche Projektmanagementmethode Sie anwenden. Wenn Sie mehr Informationen benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Webseite:       http://www.saprima.de

Telefon:          +49 871 /202166 22

E-Mail:            info@saprima.de

Google Play Store

 

 

  • Okt 01 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: Verschiedene Projektmanagementmethoden ein Tool!? am 12.10.2017 11:00 Uhr
Webinare

Webinar: Verschiedene Projektmanagementmethoden ein Tool!? am 12.10.2017 11:00 Uhr

Webinar: Verschiedene Projektmanagementmethoden ein Tool!? am 12.10.2017 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar hier!

Selten ist es der Fall, dass in einem Unternehmen alle Projekte nach einer Methode und/oder in einem Tool abgewickelt werden. Für die Terminplanung ist es meist auch nicht erforderlich, da reicht es aus, wenn der Projektleiter einen Plan, egal in welchem Tool, pflegt und in Projektsitzungen die relevanten Meilensteine diskutiert. Schwieriger wird es, wenn Portfoliomanagement oder Ressourcenmanagement durchgeführt werden soll. Für Portfoliomanagement müssen ja bereits Ideen als Projekte mit herangezogen werden. Und für das Ressourcenmanagement, müssen alle Projekte im Ressourcenmanagement Tool sein, in denen eine Person verplant werden kann. Erschwerend kommt hinzu, dass für jede Disziplin unterschiedlich detaillierte Strukturen notwendig sind. Für Portfoliomanagement reicht oft die oberste Ebene des Projektes aus. Für Ressourcenmanagement oft etwas darunter und die Terminplanung erfordert eine sehr detaillierte Struktur.

Im Webinar am 12.10.2017 um 11:00 Uhr zeigen wir Ihnen, wie so etwas in saprima® funktionieren kann!

Seiten:123
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Jetzt kontaktieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen